Seit dem 16.03.2020 ist der Kurs <APPzurLEHRE> von einem Kurs mit Vor-Ort-Präsenz zu einem Kurs mit Onlinepräsenz geworden. Aber was genau bedeutet das?

Zur Abwicklung des digitalen Unterrichts wird ein Online-Lernmanagementsystem verwendet. Hier stehen alle wichtigen Informationen, Lerninhalte und auch Aufgaben bereit. Zusätzlich dazu gibt es das sogenannte virtuelle Klassenzimmer. Das ist ein Voice-Chat mit integrierten Funktionen (z.B. Whiteboard, Umfragen, …).

Für eine bessere Vorstellung, hier ein Auszug, wie so ein Tag aussehen könnte:

 

08:00: Die zukünftigen IT-Fachkräfte und ihre AusbilderInnen treffen sich im virtuellen Klassenzimmer zu einer morgendlichen Jour-Fixe. Dabei wird zum einen das Empfinden kurz beschrieben und zum anderen eine täglich wechselnde Frage beantwortet. Die Frage des Tages war: „Das würde ich heute zum Mittagessen am liebsten essen….“ Zum Abschluss werden die Aufgaben für den Tag besprochen und Fragen geklärt.

 

08:15 – 12:30 ist die Zeit für selbstständiges Lernen und zum Bearbeiten von Aufgaben über Blackboard. Jeder zukünftige Lehrling muss zu Beginn des Tages seine/ihre Tagesziele aufschreiben und abgeben. Danach gibt es verschiedene Themen, zum Beispiel:

  • Eine tägliche Rechtschreibübung
  • Programmieraufgaben
  • Arbeiten am eigenen Projekt
  • Erarbeiten von Schlüsselkompetenzen

Falls Fragen auftauchen oder die TeilnehmerInnen eine Hilfestellung benötigen, dann sind die AusbilderInnen telefonisch und per Mail erreichbar.

 

12:30 ist die Zeit für die Mittags-Jour-Fixe​. Hier haben die ProgrammiererInnen Zeit, Fragen zu stellen und die AusbilderInnen haben die Möglichkeit, Feedback zu geben und allgemein Informationen zu verteilen.

 

12:45 – 15:00: Im Anschluss gibt es eine Einheit zu verschiedenen Themen, zum Beispiel:

  • Wie motiviere ich mich?
  • JAVA Arrays, JAVA Methoden, ….
  • Was sind SMART Ziele?
  • Was sind meine Stärken und Schwächen?

Die restliche Zeit haben die TeilnehmerInnen wieder zur freien Verfügung und können an ihren individuellen Zielen arbeiten.

 

15:00: Es ist Zeit für eine Abschlussrunde. Hier sprechen die AusbilderInnen und die TeilnehmerInnen noch einmal über den Tag und nutzen dies für einen gemeinsamen Ausklang. Im Anschluss an diese Einheit müssen die zukünftigen Fachkräfte noch den Tagesabschluss machen. Hier reflektieren diese ihren Tag und schauen, welche ihrer Ziele sie erreicht haben.